Fehler im Praktikum

So vermeidest du diese 6 häufigen Fehler im Praktikum

Stehst du kurz vor dem Beginn deines Praktikums und möchtest wissen, welche Fehler du vermeiden solltest? Unsere Recruiting Experten haben die 6 häufigsten Fehler im Praktikum analysiert und stellen effektive Lösungsoptionen in diesem Beitrag vor, um dir ein erfolgreiches Praktikum zu sichern.

1. Mangelnde Vorbereitung

Eine gründliche Vorbereitung ist der erste Schritt, um Praktikumsfehler zu vermeiden. Bevor du dein Praktikum beginnst, solltest du dir deshalb Zeit nehmen, um dich über das Unternehmen und die Branche zu informieren. Dies wird dir helfen, die Unternehmenskultur, die Werte und die Ziele des Unternehmens zu verstehen. Mache dich mit der Vision und den jüngsten Projekten des Unternehmens vertraut. Diese Tipps für Praktikanten helfen dir, dich von anderen abzuheben und deine Leistung im Praktikum zu steigern. 

2. Schlechte Kommunikation

Kommunikation ist das A und O an jedem Arbeitsplatz. Deshalb raten wir dir, proaktiv in deiner Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten vorzugehen. Bitte um Feedback im Praktikum, kläre Erwartungen und nehme aktiv an Teamdiskussionen teil. Durch eine klare und präzise Kommunikation kannst du starke berufliche Beziehungen aufbauen und sicherstellen, dass du mit dem Team auf einer Wellenlänge bist! Ausserdem hilft es, um erfolgreiches Networking betreiben zu können.

3. Unprofessionelles Verhalten

Professionelles Verhalten im Praktikum ist entscheidend. Vermeide Büroklatsch, unpassende Witze und unangemessene Kleidung. Zeige deinen Kollegen gegenüber Respekt, halte dich an die Kleiderordnung des Unternehmens und trenne private Angelegenheiten von deinem Berufsleben.

4. Mangelnde Verantwortlichkeit

Übernimm die Verantwortung für dein Handeln und stehe zu deinen Fehlern, anstatt die Schuld auf andere abzuschieben oder nach Ausreden zu suchen. Der Umgang mit Kritik im Praktikum auf eine reife Weise zeigt deine Bereitschaft, zu lernen und dich weiterzuentwickeln. Falls du einmal einen Fehler im Praktikum machst, sei bereit, ihn zuzugeben, daraus zu lernen und Strategien zu entwickeln, um ähnliche Missgeschicke künftig zu vermeiden. Dieser Ansatz wird nicht nur das Ansehen bei deinen Vorgesetzten und Kollegen stärken, sondern auch deine persönliche und berufliche Entwicklung fördern

5. Unzureichendes Zeitmanagement

Eine gute Organisation und ein effizientes Zeitmanagement sind während eines Praktikums von entscheidender Bedeutung. Setze dir daher Prioritäten bei deinen Aufgaben, je nach Wichtigkeit und Frist. Vermeide dabei Prokrastination und sei pünktlich – egal ob im Büro, bei Meetings oder bei Video-Calls. Halte die gesetzten Fristen ein oder bitte um Hilfe , wenn es dir nicht möglich ist. Ein effektives Zeitmanagement wird dir helfen, dein Arbeitspensum zu bewältigen und deine Zuverlässigkeit und Effizienz unter Beweis zu stellen!

6. Lernmöglichkeiten ignorieren

Praktika sind eine einzigartige Gelegenheit, einen Einblick in eine spezifische Funktion oder in ein Unternehmen zu gewinnen. Deshalb ist es wichtig, proaktiv zu handeln, anstatt das Geschehen bloss zu beobachten. Denn Praktika bieten die Möglichkeit, wichtige Erfahrungen zu sammeln. Anstatt dein Praktikum einfach als vorübergehende Pflicht zu betrachten, solltest du es als Chance zur Weiterbildung und zum Aufbau neuer Fähigkeiten nutzen. Zögere nicht, Fragen zu stellen, um Feedback zu bitten und dich für neue Projekte zu melden.

Fazit

Indem du diese sechs Fehler im Praktikum vermeidest und stattdessen eine aktive, zielgerichtete Herangehensweise wählst, wirst du nicht nur während deines Praktikums glänzen, sondern auch den Grundstein für eine vielversprechende berufliche Zukunft legen. 

Hier findest du mehr Tipps für den Berufseinstieg.

Natalie Plöschberger
Latest posts by Natalie Plöschberger (see all)